Mittwoch, 20. Juni 2018

Holunderblüten-Limetten-Torte

Fluffig, fluffiger, am fluffigsten!

Diese Beschreibung passt wohl am besten für die Torte mit den Zutaten Holunderblütensirup, Limette und weiße Schokolade in der Hauptrolle.
Meinen eigenen Geschmack trifft diese Torte nicht, sie kam aber bei Kolleginnen und meinem Mann sehr gut an. Das Rezept habe ich hier gefunden, allerdings direkt etwas abgewandelt.


Deshalb hier der Rezept für eine Kastenform von 22 cm Länge:

Für die Biskuitmasse:
  • 2 Eier
  • 2 EL Wasser
  • 60 g Zucker
  • Prise Salz
  • 80 g Mehl
Die Eier mit Wasser, Zucker und Salz so lange mit dem Handrührgerät schaumig schlagen, bis die Masse weißlich wird (ca. 5 Minuten). Das Mehl darüber sieben und vorsichtig unterheben.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen (ca. 20x30cm).
Im vorgeheizten Backofen bei 190°C Umluft 15 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Für die Füllung:
  • 1,5 Päckchen Agartine bzw. 9 Blatt Gelatine
  • 150 ml Holunderblütensirup
  • 200 g Mascarpone
  • 100 g Naturjoghurt
  • 250 g Sahne
  • 6 EL Limettensaft
  • 100 g weiße Schokolade
  • 2 Eiweiß 
  • ggf. etwas grüne Lebensmittelfarbe
Holunderblütensirup mit Agartine nach Packungsanweisung aufkochen. Mascarpone mit Limettensaft und Joghurt glatt rühren. Weiße Schokolade schmelzen. Sirup und Schokolade unter die Mascarpone rühren. Sobald die Masse erkaltet ist, die Sahne schlagen und vorsichtig unter die Masse heben ebenso wie das steif geschlagene Eiweiß.

Den Biskuit in 3 Stücke schneiden. Die Kastenform mit Frischhaltefolie auskleiden. Zunächst etwas Füllung in die Form geben, darauf ein Stück Biskuit, dann wieder Füllung etc. Mit der Mascarpone-Masse abschließen.

Die Torte mindestens 4 Stunden kühlen. Vorsichtig auf einen Teller stürzen und die Folie abziehen.
Für die Garnitur:
  • Limettenscheiben
  • Schale einer Bio-Limette
  • Baiser
  • Minzblätter
Die Torte garnieren und möglichst servieren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen