Donnerstag, 8. Mai 2014

Mini Himbeer-Cupcakes

Ziemlich ruhig ist es in den letzten Monaten auf meinem Blog - ich gelobe Besserung. Es ist ja nicht so, dass ich nicht backe. Mir fehlt schlichtweg die Zeit zum Bloggen und teilweise auch die Lust. Ich notiere beim Backen aber immer ganz fleißig die Zutaten und fotografiere die Werke. Das heißt, ich kann sie irgendwann verbloggen und euch daran teilhaben lassen.

Gestern gab es bei mir zum ersten Mal Mini Cupcakes. Ich liebe alles in klein - ob kleine Torten, Pralinen oder Cupcakes. Das tolle an kleinen Cupcakes ist, dass sie mit einem Haps weg sind, fast so wie Canapés :)
Letztens hatte ich Geburtstag und bekam von meinem Bruder ein Mini Muffinblech, das ich schon lange haben wollte. Nun kam es erstmals zum Einsatz.


Für 48 Mini Cupcakes braucht ihr:

  • 40 g Margarine
  • 140 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 1 Ei
  • 120 ml Milch
  • 120 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 3 EL frisch gepressten Limettensaft

Die Margarine mit Zucker und Salz schaumig schlagen. Das Ei hinzufügen, dann die Milch. Mehl und Backpulver mischen und mit dem Limettensaft unterrühren.
Das Blech mit kleinen Förmchen auslegen, den Teig hineinfüllen.
Bei 150°C Umluft 12 Minuten backen, bis sie eine schön goldgelbe Farbe angenommen haben.
Von dem Teig bin ich total begeistert, denn er ist super fluffig und hat bei mir eine glatte Oberfläche gebildet. Manchmal ist der Cupcake so stark gewölbt, dass man nur sehr schwierig das Topping darauf verteilen kann.

Für das Frosting:
  • 150 g Naturjoghurt
  • 2 Blatt Gelatine
  • 3 EL Himbeer-Fruchtpulver (gibt es zum Beispiel bei Pati Versand)
  • 2 EL Puderzucker
  • 200 ml Sahne
  • 48 frische Himbeeren

Den Joghurt mit Fruchtpulver und Puderzucker verrühren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und mit 1 EL Joghurt bei schwacher Hitze auflösen. Das Gelatinegemisch zum restlichen Joghurt geben und zügig unterrühren, sodass keine Klümpchen entstehen. Sobald der Joghurt geliert, die Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben. Mit Hilfe eines Spritzbeutels auf die ausgekühlten Cupcakes spritzen. Mit Himbeeren dekorieren. Weg mag kann natürlich auch noch Limettenzesten als Deko verwenden.

Die Cupcakes kamen bei Freunden und Kollegen sehr gut an. Ich kann euch also nur empfehlen, diese Leckerbissen nachzubacken.

Liebe Grüße aus der Backstube,
Wiebke

1 Kommentar:

  1. Ui wie süß, der kleine ;) sieht sehr lecker aus. So ein Mini-Muffinblech brauche ich auch noch dringend :)

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen