Sonntag, 13. April 2014

Rhabarber Tarte mit Mandelcreme

Wie ihr sicher schon bemerkt habt, bin ich derzeit im absoluten Rhabarber-Fieber und backe fast ausschließlich damit. Die kurze Rhabarberzeit muss ausgenutzt werden :)

Für diese Tarte habe ich mich von dem wunderschönen Apfelkuchen im Rosenlook inspirieren lassen (hier). Dafür habe ich den Rhabarber in möglichst dünne Streifen geschnitten und dann kreisförmig von außen nach innen gelegt.
Das Rezept unterscheidet sich nur hinsichtlich des Obstes vom Apfelkuchen. Teigmenge und Mandelfüllung sind gleich geblieben. Der Kuchen mit der Mandelfüllung kommt bei meinen Freunden und meiner Familie nämlich so gut an, dass ich daran nichts ändern wollte.


Insgesamt habe ich 300 g geputzten Rhabarber verwendet. In die Mandelmasse habe ich noch 2 gehäufte Esslöffel zarte Haferflocken gegeben, die eventuell austretenden Fruchtsaft aufsaugen sollten. Das hat sehr gut geklappt.

Hier nochmal meine Zutaten im Überblick:
  • Apfelkuchen-Rezept, ohne die Apfel, plus 2 EL Haferflocken in der Füllung
  • 300 g Rhabarber

Viel Spaß beim Nachbacken und einen schönen Sonntag!
Wiebke

1 Kommentar:

  1. Ohh der sieht sehr Lecker aus, auch wenn ich ja eher zu Apfel als zu Rhabarbar tendiere ;)

    Auf meinem Blog läuft übrigens gerade ein Gewinnspiel, bei dem man einen Keksstempel von Birkmann gewinnen kann, vielleicht hast du ja Lust mitzumachen: http://julyssuesseversuchung.blogspot.de/2014/04/gewinnspiel-keks-stempel-von-birkmann.html

    Liebste Grüße,
    July

    AntwortenLöschen