Montag, 14. Oktober 2013

"Äpfel, Birnen & Quitten"

Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, das seit einer Woche in meinem Bücherregal steht und aus dem ich schon drei Sachen gebacken habe (es sind noch viiiiiel mehr Rezepte markiert...). Es Heißt "Äpfel, Birnen & Quitten", ist im Kosmos Verlag erschienen und ist von Ingo Swoboda und Jacqueline Vogt.


Wie der Titel schon verrät, geht es um jede Menge Leckereien rund um die drei Früchte. Äpfel und Birnen dürften jedem recht bekannt sein, die Quitte ist da schon unbekannter. Ich persönlich kannte bis dato zum Beispiel nur das Quittenbrot und Quittengelee. Es geht allerdings nicht nur um süße Rezepte wie Kekse, Torten und Marmeladen. Diese tollen Früchte werden in salzige Rezepte mit eingebaut und das schmeckt wirklich klasse. Außerdem gibt es natürlich Altbewährtes wie Apfelmus. Eine gelungen Mischung aus bereits Bekanntem und neuen Ideen!


Ich habe daraus zum Beispiel schon eine Schinken-Birnen-Pizza gebacken, die vorzüglich geschmeckt hat und sogar bei meiner italienischen Freundin gut ankam, die zunächst eigentlich gar nicht probieren wollte ;)

Was mir besonders gut an den Kosmos Back- und Kochbüchern gefällt, sind die Tips und die tollen Bilder, die wirklich zum Nachkochen und -backen einladen!



Morgen werde ich euch die Schinken-Birnen-Pizza genauer vorstellen. Das ist nun etwas unerwartet, denn eigentlich gibt es auf meinem Blog ja keinen salzigen Rezepte, aber ich mache mal eine Ausnahme. Schließlich kommt die Pizza ja auch aus dem Ofen ;)

An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an den Kosmos Verlag, der mir dieses Buch freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

Wer aus dem Raum Stuttgart stammt und gerne in Läden und nicht nur online nach Büchern schaut: Seit heute gibt es in Stuttgart einen Kosmos Shop.

Dieses tolle Kosmos Buch kann ich auch nur empfehlen:


Es ist riesig und es steckt riiiesig viel drin. Für Liebhaber der italienischen Küche nur zu empfehlen!

Habt ihr Bücher von Kosmos? Und wenn ja welche? Wie sind eure Erfahrungen damit?

Liebe Grüße,
Wiebke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen