Donnerstag, 5. September 2013

Zwetschgen-Käsekuchen

Im letzten Post habe ich euch ja bereits von meinem aktuellen Wahn nach Milchprodukten erzählt. Deshalb gibt es bei uns gerade viel Käsekuchen, Sahnetorte und Joghurttörtchen.
Heute ein ganz einfacher, schneller, sehr leckerer Zwetschgen-Käsekuchen.


Als Vorlage diente mir das Rezept der Pflaumen-Schmand-Tarte aus der aktuellen Sweet Dreams. Allerdings bin ich nicht so wahnsinnig von Keksboden überzeugt, deshalb gab es bei mir Mürbteig.

Für die Käsemasse bei einem Durchmesser von 28 cm brauchst du:

  • 2 TL Zimt
  • 3 Eier, 110 g Zucker
  • 450 Sauerrahm
  • 50 g Gries oder Vanillepuddingpulver
  • ca. 10 feste Zwetschgen

Alles außer den Zwetschgen miteinander verrühren und auf den noch nicht gebackenen Mürbteigboden geben. Die Zwetschgen waschen und abtrocknen, dann halbieren und entsteinen. Auf dem Kuchen gleichmäßig verteilen. Wer besonders saftige Früchte hat, kann noch ein wenig Haferflocken auf dem Kuchen verteilen, die den Saft aufsaugen, sodass der Kuchen nicht durchweicht.
Das habe ich auch vorsichtshalber getan, war aber gar nicht nötig, wie ihr auf dem Bild sehen könnt. Wenn sie Saft aufsaugen, sieht man sie auch nicht mehr, so wie bei mir auf dem Bild leider...
Den Kuchen bei 170°C Umluft ca. 35 Minuten backen. Sollte er schon vor Backzeitende recht dunkel werden, mit Alufolie abdecken.

Gute Nacht und liebe Grüße,
Wiebke

1 Kommentar:

  1. Hallo Wiebke,

    erstmal herzlich willkommen, schön dass du wieder zurück bist :)

    ich liebe Pflaumen ja auch total, deine Variante werde ich sicherlich auch mal nachbacken, sehr lecker :)

    http://verassuessetraeume.blogspot.de/

    lieben Gruss Vera

    AntwortenLöschen