Mittwoch, 18. September 2013

Selenitas Cupcakes

Heute möchte ich euch ganz besondere Cupcakes vorstellen, die mich an meine Zeit in Bolivien erinnern. Die wenigsten von euch werden wahrscheinlich "Selenitas" kennen. Das sind Paranüsse mit Schokolade überzogen, beziehungsweise die Marke, die diese Schokonüsse herstellen, heißt so. In Riberalta, wo ich im letzten halben Jahr war, werden die Paranüsse aus dem Urwald weiterverarbeitet und befinden sich die größten Paranussfirmen der Welt. Wenn ihr beim Aldi Paranüsse kauft, sind diese aus Riberalta, Bolivien.
Ich habe mir eine Dose dieser Schokonüsse mitgebracht und nun damit ein paar leckere Cupcakes gezaubert.



Für 12 Stück braucht ihr:

  • 150 g weiche Butter
  • 130 g brauner Zucker
  • 3 Eier
  • 130 g Mehl, 20 g Kakao
  • 1 TL Backpulver
  • 50 ml Milch
  • 70 g gehackte Schoko-Paranüsse

  • 200 g weiche Butter
  • 150 g Puderzucker
  • 150 g Frischkäse
  • 12 gehackte Schoko-Paranüsse

Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, dann nach und nach die Eier hinzufügen. Mehl, Kakao und Backpulver mischen. Das Mehlgemisch mit der Milch zur Eier-Butter hinzufügen. Nun die gehackten Nüsse unterheben.
Die Masse in ein mit Förmchen ausgelegtes Muffinblech füllen und bei 180°C Umluft 20 Minuten backen. 
Für das Topping die Butter mit dem Puderzucker aufschlagen, dann löffelweise den Frischkäse hinzufügen. Das Frosting in einen Spritzbeutel füllen, eventuell vor dem Aufspritzen noch Kühlen. Mit gehackten Nüssen dekorieren.


Hier findet ihr fairgehandelte Paranüsse, leider nicht mit Schokolade überzogen. Das habe ich aber schon mal in einem fairtrade Laden gesehen. Wem das zu teuer ist, kann Paranüsse auch bei Aldi kaufen und selbst mit Schokolade überziehen. Oder auch einfach andere Nüsse verwenden.
Tja, ihr seht, bei mir ist der Herbst eingezogen, die Sommerfrüchte sind ausgezogen :(

Liebe Grüße,
Wiebke

1 Kommentar:

  1. Ahhh.... Bolivien!!!
    Gekannt durch meinen Austauschschüler, selbst lieben gelernt, aber noch nie solche Cupcakes gegessen... Muss ich definitiv nachholen! :)
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen