Freitag, 22. Februar 2013

Osterkorb aus Hefeteig

Für manche mag Ostern noch relativ weit entfernt sein, ich mache mir aber schon so meine Gedanken. In den nächsten Wochen soll es ein paar Rezepte geben, die euch Ideen liefern können/ sollen. Außerdem wird es ein Spezial geben; lasst euch überraschen, ich bin selbst total gespannt.
Heute möchte ich mit einem Korb aus Hefeteig beginnen:


Er ist mir nicht perfekt gelungen, da mir der Henkel nicht so gut gefällt. Aber vielleicht klappt es ja bei der einen oder anderen besser?!

Die Zutaten:
  • 1 kg Mehl, 2 Prisen Salz, 70 g Zucker, 1x Vanillezucker
  • 40 g Hefe, 1/2 l zimmerwarme Milch
  • 50 g Butter, 2 Eier

  • 2 Eigelbe, 3 EL Milch

Die Hefe in ein bisschen Milch mit der Hälfte des Zuckers und 1 EL Mehl verrühren und 10 Minuten zu einem kleinen Vorteig gehen lassen. Restliche Zutaten in eine große Schüssel geben, den Vorteig dazutun und mit den Knethaken des Handrührers, besser Küchenmaschine oder von Hand zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 1h gehen lassen, bis der Teig sein Volumen verdoppelt hat. 
Den Teig in 27 gleich große Stücke teilen. 20 Stücke zu 35 cm langen Strängen formen, diese zu einem Gitter flechten. Auf eine feuerfeste Schüssel oder einen Guglhupf mit 20 cm Durchmesser ein Backpapier legen. Das Gitter darauf legen, überschüssigen Teig abschneiden.  
2 Teigstücke zu 40 cm langen Strängen formen, daraus eine Kordel für den Fuß des Korbes drehen und zu einem Kreis legen.
Ebenso 2 Teigstücke zu einer Kordel für den Henkel drehen, diesen so breit aufs Backblech legen, wie die Korböffnung breit ist. 
Die übrigen 3 Teile zu langen Strängen formen und daraus einen Zopf für den Korbrand flechten, zu einem Kreis legen und die Enden zusammendrücken. 
Alle Teile mit Eigelb-Milch bestreichen. 
Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Währenddessen den Teig noch einmal an einem warmen Ort gehen lassen. 
Bei mir haben alle Teile auf ein Blech gepasst. Dann habe ich sie zusammen 45 Minuten gebacken. Eventuell mit Alufolie abdecken, falls der Teig zu dunkel wird. Nach 40 Minuten Stäbchenprobe machen. Sollte nichts mehr am Zahnstocher kleben bleiben, jetzt schon das Backen beenden.
Wenn der Hefeteig komplett ausgekühlt ist, den Korb von der Schüssel heben, auf den Sockel stellen. Den Korbrand mit Zahnstochern befestigen, ebenso den Henkel. Im Henkel hatte ich an jeder Seite 3 Zahnstocher.
Im Originalrezept, das aus dem Backbuch "Backvergnügen wie noch nie" von GU stammt, wird die Henkel-Kordel um einen Draht gewickelt und damit am Korb befestigt. Bei mir reichten die Zahnstocher aus.

Puh, das war eine ganz schön lange Anleitung :D

Viel Spaß damit und bei den Ostervorbereitungen,
Wiebke

1 Kommentar:

  1. Ich finde den wirklich sehr hübsch - auch, weil ich mich selbst noch nie ran getraut hab. Bei mir gibt es zu Ostern "nur" Nester oder Zöfpe. :)

    AntwortenLöschen