Freitag, 18. Januar 2013

Eierlikör-Marmor-Gugl

Endlich,endlich, endlich habe ich die Silikon-Guglform, die ich zu Weihnachten bekommen habe, ausprobiert! :D Ich war total gespannt, denn eine Freundin hatte mir erzählt, dass sie die gleiche hat und dass sie immer größte Probleme hat, die Gugl herauszulösen. Zum Glück hatte ich aber gar keine Probleme und konnte mich an den kleinen Kuchenpralinen umso mehr freuen.
Meine ersten Gugl sind eine Variante des Marmorkuchens: mit Eierlikör im Teig und in der Schmandfüllung. Die kleinen Dinger waren viel zu schnell aufgegessen; ein Grund mehr, bald wieder welche zu backen. Dann vielleicht welche mit Rum?!


Für 22 Stück braucht ihr:
  • 50 g Sauerrahm, 2 EL Kakao
  • 60 g Margarine, 60 g Puderzucker
  • 1 Ei
  • 3 EL Eierlikör
  • 70 g Mehl, Prise Salz, 1/2 TL Backpulver
Den Sauerrahm mit dem Kakao separat vermengen und bereithalten. Margarine und Puderzucker verrühren, das Ei hinzugeben und zu einer homogenen Masse verarbeiten. Den Eierlikör hinzufügen und die trockenen Zutaten gleichmäßig unterheben. 
Eine Hälfte des Teiges in einen Spritzbeutel geben und damit alle Förmchen zur Hälfte füllen.
Den Kakao-Sauerrahm nun zum restlichen Teig geben und gut vermischen. Damit die Förmchen vollends füllen.

Die Gugl im vorgeheizten Ofen bei 170°C Umluft ca. 15 Minuten backen. Erst herauslösen, wenn die Gugl schon ein wenig abgekühlt sind.

Für die Füllung:
  • 150 g Schmand
  • 2 EL Sahne
  • 1 EL Eierlikör
Alle Zutaten verrühren und mit Hilfe eines Spritzbeutel die abgekühlten Gugl füllen.
Jetzt heißt es: Geniiießen :)

Ich wünsch euch ein wunderschönes Wochenende,
Wiebke

Kommentare:

  1. Hihi - genau den Tipp hätte ich Dir gegeben: Immer in der Form auskühlen lassen. Dann lösen die sich super. Hab es mal warm versucht und das ging gar nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eigentlich bin ich immer ganz ungeduldig und kann nicht warten, in dem fall muss ich es wohl und es lohnt sich ja ;)
      liebe grüße

      Löschen
  2. wow die sehen ja wirklich sehr lecker aus, ne ganz tolle Idee, das werde ich bestimmt auch mal ausprobieren!!! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann werde ich das ergebnis ja vielleicht auf deinem blog sehen. freut mich, wenn es zum nachbacken anregt :)

      Löschen
  3. Hallöchen,

    ich habe dich getaggt :)
    http://julyssuesseversuchung.blogspot.de/2013/01/ich-wurde-getaggt.html

    vielleicht hast du ja Lust mitzumachen und meine Fragen zu beantworten? :)

    Liebste Grüße,
    July

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe July, ich danke dir, aber ich werde nicht mitmachen. Jetzt haben mich schon 4 getaggt, so viele Fragen kann ich gar nicht beantworten, außerdem soll es hier mehr ums Backen gehen.
      Liebe Grüße, Wiebke

      Löschen
  4. Huhu, sag mal, welche Backform hast du dafür benutzt, will auch so eine kaufen und überlege gerade welche :)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Vera,
    ich habe diese hier: http://www.amazon.de/Feine-SchokoGugl-Set-Verf%C3%BChrerische-Schokoladenkuchen-Silikonform/dp/3517088234/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1358803556&sr=8-2
    und bin seeehr zufrieden! ich finde den Preis voll in Ordnung, denn da hat man ja auch gleich ein paar Anregungen dabei.
    ich hoffe, das hilft dir.
    LG

    AntwortenLöschen