Freitag, 11. Januar 2013

Blutorangen Gugl

So, eeendlich habe ich wieder den Nerv fürs Backen und Schreiben. Die letzten Tage waren einfach voll mit Lernen... So ist das halt im Januar: Prüfungen so weit das Auge reicht. Normalerweise nehme ich mir dann auch einfach die Zeit zum Backen, quasi als Pause vom Lernen, aber dieses mal ging das einfach nicht. Jetzt habe ich aber als kleine Belohnung mal wieder was gebacken, und ich finde, es ist richtig lecker geworden.


Es handelt sich hierbei nicht um die ganz kleinen Gugl. Diese sind in der Größe von Muffins. Dafür habe ich ein Blech gekauft, das mir letztens über den Weg gelaufen ist, als ich eigentlich was ganz anderes kaufen wollte. Kennt ihr das? Da sieht man etwas, und weiß, dass man es eigentlich nicht braucht und kauft es trotzdem? Tja, so ging es mir...

Für 12 dieser leckeren Blutorangen Gugl braucht ihr:

  • 150 g Naturjoghurt
  • 120 g weiche Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Ei
  • 120 g Mehl, Prise Salz, 1 TL Backpulver
  • Schale von 1 Bio-Blutorange
  • Saft von 1/2 Blutorange 

Den Ofen auf 170°C Umluft vorheizen.
Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren, das Ei dazugeben. Dann den Joghurt unterrühren. Die trockenen Zutaten sowie Schale und Saft der Blutorange schnell mit der Butter-Zucker-Mischung verrühren.
Das Blech fetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig auf 12 Mulden verteilen und auf der mittleren Schiene 15 Minuten backen - Stäbchenprobe!

Für den Guss:
  • Saft von 1/2 Blutorange
  • Puderzucker

Für den Guss den Saft und Puderzucker miteinander verrühren. Die abgekühlten Gugl hineintunken.


Zunächst dachte ich, das sind viiiiel zu viele für mich und meine Mitbewohnerin und habe gleich mal die Hälfte an eine Nachbar-WG abgegeben. Wir hätten sie aber auch gut zu zweit essen können, so lecker sind sie :D.

Viel Spaß beim Nachbacken,
Wiebke

Kommentare:

  1. Liebe Wiebke,

    ich habe dich getaggt und würde mich freuen, wenn du auch mitmachst:

    http://lunados-kleinebackstube.blogspot.de/2013/01/tag-11-dinge-uber-mich.html

    Liebe Grüße,

    Lunado

    AntwortenLöschen
  2. Huhu, ich habe Dich auch "getaggt", weil ich Deinen Blog gern mag. Schau mal hier: http://meine-torteria.blogspot.de/2013/01/ich-wurde-getaggt.html

    Vielleicht magst Du ja mitmachen. Ich finde es sehr interessant.

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo ihr Zwei,
    das ist sehr lieb von euch, allerdings möchte ich nicht daran teilnehmen. Man erfährt schon hin und wieder Dinge über mich, wenn man die Posts liest. Es soll hier ja eigentlich auch mehr ums Backen gehen als um mich.
    Vielen Dank trotzdem!!

    AntwortenLöschen