Mittwoch, 28. November 2012

Lebkuchen-Männer

So, endlich nun schaffe ich es, meinen Beitrag zu dieser Rezeptesammlung zu schreiben. Ich finde es ganz klasse, dass Lunado diese Aktion gestartet hat, denn jeder hat doch so sein Lieblingsrezept und was gibt es schöneres, wenn andere daran teilhaben können!?


Für die Rezeptesammlung steuer ich ein Lebkuchenrezept bei, das eigentlich erst so richtig klasse schmeckt, wenn die Lebkuchen schon ein paar Tage in der Dose gelegen haben und sich so die Aromen entfalten können.



Für drei große Lebkuchenmänner braucht ihr:

  • 50 g Butter, 130 g flüssigen Honig, 60 g Zucker
  • 1 EL Lebkuchengewürz
  • 300 g Mehl, 1/2 TL Backpulver, Prise Salz, 1 EL Kakao
  • 1 Ei
  • 1 Eiweiß, 200 g Puderzucker

Butter, Honig, Zucker und Gewürz in einem Topf kurz aufkochen, bis die Butter geschmolzen ist und etwas abkühlen lassen. Die trockenen Zutaten mischen, die Honigmasse sowie das Ei unterrühren. Das geht wunderbar mit den Knethaken des Mixers. Den Teig eine Stunde kalt stellen.
Während ihr die Plätzchen oder Männer ausstecht, den Ofen schon mal auf 170°C Umluft vorheizen. Die Kekse maximal 10 Minuten backen, auf einem Gitter auskühlen lassen.
Für das Zusammensetzen oder Verzieren der Einzelteile könnt ihr mit Eiweiß und Puderzucker ganz leicht selbst eine Eiweißspritzglasur herstellen.
Dafür ein Eiweiß schaumig rühren und nach und nach 200 g Puderzucker hinzufügen. Es entsteht eine relativ feste Masse, die Fäden zieht. Wer Lust hat, kann die Masse einfärben.



Ich hoffe, euch gefällt mein Rezept und natürlich, dass möglichst viel für die Sammlung zusammen gekommen ist!

Liebe Grüße,
Wiebke

Kommentare:

  1. Ich liebe Lebkuchen. Habe leider noch keinen Lebkuchenmannausstecher aber vielleicht versuche ich es eingach so mit klassischen Rechtecken, Schokoglasur und Mandeln :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. für Lebkuchen braucht es ja zum Glück keine bestimmten Ausstecher!

      Löschen