Mittwoch, 7. November 2012

Himbeeren auf Schoko-Nuss-Wölkchen

Heute muss ich euch unbedingt einen ganz besonderen und leckeren Nachtisch vorstellen (das Foto ist leider nicht so schön, aber glaubt mir: es schmeckt genial!). Ich habe ein Rezept aus der neunen Sweet Dreams verwendet und abgewandelt. Es sollte nämlich als Nachtisch für ein perfektes Dinner serviert werden und deshalb wollte ich nicht einen Kuchen, sondern einzelne Portionen. Drei Freunde und ich machen seit letztem Samstag das perfekte Dinner nach, ich war als erste an der Reihe und dafür sollte natürlich ein ganz besonderer Nachtisch her.


Das ursprüngliche Rezept ist das Nuss-Schoko-Baiser. Ich habe allerdings statt 225 gr nur 200 gr gemahlene Nüsse verwendet und würde empfehlen, nur 170 gr zu nehmen. Durch die Nüsse verliert das Baiser nämlich ein wenig an Luftigkeit und Leichtigkeit. Außerdem habe ich kein Mandelaroma, sondern Amaretto verwendet. Die Schokolade muss sehr vorsichtig und nur ganz wenig unter das Eischnee gehoben werden, da sich sonst das schöne Muster verliert. Ich habe also das Baiser mehr oder weniger nach Rezept zubereitet und dann in kleinen Portionen (1,5 EL) auf Backblechen verteilt. Daraus ergeben sich ca. 24 Wölkchen. Dann habe ich es bei 100°C Umluft 90 Minuten trocknen lassen.
Für die Füllung benötigte ich 700 ml Sahne und Sahnesteif. Jetzt kommen die Himbeeren ins Spiel: sie verstecken sich als Muß zwischen Sahne und Baiser. Ich finde die Kombination aus Himbeeren, Schokolade, Nuss und Baiser einfach genial!!! Himbeeren und Schokolade sind für mich die perfekte Kombi :D
Den Reaktionen nach zu urteilen, hat es meinen Gästen und Mitbewohnerinnen geschmekt (nur einer nicht, da sie keine Sahne mag...). Die nächsten drei Wochenenden werde ich dann bekocht.
Ach ja! Vorspeise und Hauptgang könnten euch ja auch interessieren. Als Vorspeise gab es Melone auf Radicchio mit Granatapfeldressing (ein Salat aus der Lecker Christmas Special, allerdings statt Feigen Melonen). Die Haupspeise war Imam bayildi mit Couscous und einem Hauch von Minze (gefüllte Auberginen mit Couscous und Minzjoghurt).
Na, wie klingt das?? Ob ich mit meinen Menü gewonnen habe, erfahre ich erst in drei Wochen, auch wie viele Punkte ich erreicht habe, weiß ich leider noch nicht. Jetzt bin ich erst mal auf das Kochtalent meiner Freunde gespannt ;)

Nun alle Zutaten für den Nachtisch im Überblick:
  • 6 Eiweiß, Prise Salz schaumig schlagen
  • 330 gr Zucker nach und nach dazu geben und weiterschlagen, bis die Masse sehr steif ist
  • während dessen 200 gr dunkle Schokolade schmelzen
  • 2 EL Amaretto zum Eiweiß geben und weiter schlagen.
  • mit einem Schneebesen vorsichtig 200 gr gemahlene Nüsse (oder weniger) unterheben
  • die abgekühlte, aber noch flüssige Schokolade in Schlieren unterziehen

Die Angaben reichen für 12 Portionen Nachtisch. Ich könnt das Baiser auch als drei große runde Baiser backen und diese aufeinanderschichten. So war es ursprünglich in der Sweet Dreams. Allerdings dauert die Trockenzeit dann mindestens 2 Stunden.

Wenn jemand Interesse am Rezept der Hauptspeise hat, dann stelle ich das auch gerne vor, kommt ja schließlich auch aus dem Backofen ;)

Drückt mir die Daumen, damit ich gewinne!
Liebe Grüße,
 Wiebke 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen