Montag, 13. August 2012

Kirsch-Taschen

Wie alle backverrückten habe auch ich am Freitag den Laden gestürmt und mit die neue "LECKER Bakery" gekauft. Sie ist einfach wieder ganz toll gestaltet mit vielen Rezepten, die mich anlachen. Also habe ich mich gleich heute an das erste Rezept gewagt, und zwar die Kirschtaschen. Das soll aber keines Falls das letzte Rezept der Woche sein, ich möchte unbedingt noch die Oreos nachbacken, denn das erinnert mich an meine Zeit in Bolivien. Dort aßen wir am Anfang unglaublich Mengen davon :)

Das Cover der Lecker Bakery

links: Whoopie Pies, rechts: Cherry Pockets

Für 6 relativ kleine Taschen benötigt man:

  • 250 ml Kirschsaft und 200 gr Kirschen (beides aus dem Glas)
  • 1/2 EL Zucker + 2 EL Zucker (am besten grober brauner Zucker)
  • 1 EL Vanillepuddingpulver
  • 1 Rolle Blätterteig
  • 1/2 Ei + 1 EL Sahne
Den Kirschsaft mit einem halben EL Zucker und Puddingpulver aufkochen, vom Herd nehmen und die Kirschen unterrühren. Den Blätterteig noch ein bisschen dünner rollen und dann in sechs Rechtecke schneiden. Ei und Sahne verquirlen. Kirschpudding in die Mitte von jedem Teigstück geben und gut verschließen. Mit dem Ei bestreichen und mit restlichem Zucker bestreuen. Wer mag, kann natürlich den Pudding noch mit Gewürzen verfeinern, zum Beispiel mit Zimt oder Zitronenschale.
Im vorgeheizten Ofen bei 170° C Umluft ca. 20 Minuten backen. 
Die Kirschtaschen sind so schnell zubereitet und gebacken, dass man sie auch mal für unangekündigten Besuch machen kann. Und da sie wirklich ziemlich klein sind, fühlt man sich auch nicht so erschlagen davon, wie von einem großen Stück Torte. 
Viel Spaß beim Nachbacken!




Viele Grüße,
Wiebke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen