Dienstag, 7. August 2012

Hefezöpfe

Momentan plane ich, auf einem Markt einmal meine Leckereien anzubieten und auszuprobieren, wie das ankommt. Mal sehen, ob ich diesen Plan tatsächlich in die Tat umsetze, jedenfalls läuft die Planung auf Hochtouren und ich probiere Rezepte dafür aus. Heute zum Beispiel einen super Hefeteig, den ich hier her habe. Daraus habe ich dann viele kleine Zöpfe geflochten und gebacken und bin begeistert, wie gut dieser Teig aufgeht und wie wahnsinnig locker er ist. Fast wie beim Bäcker. Ob das auf dem Markt wohl gut ankommt? Kleine Zöpfe zum Kaffee mitnehmen?! Wenn ich nur wüsste, ob die Leute das mögen und von einer Unbekannten Leckereien kaufen, statt zum Bäcker zu gehen... Ich könnte jeden Tag drei Kuchen backen, aber wer soll die denn essen? Mir langt nämlich ein Stück und sooo viel will meine Familie dann auch nicht essen. Außerdem ist der größte Vielfraß eh nicht zu hause... Ich muss eine Möglichkeit finden, wie ich noch mehr backen kann :) Ich freue mich über Tips und Vorschläge!





Viele Grüße,
Wiebke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen