Dienstag, 17. Juli 2012

Vollkorn-Brioche

Zum Geburtstagsfrühstück für meinen Vater habe ich mich das erste Mal an Brioche gewagt. Gewagt deshalb, weil er selber sie mal gebacken hat und seine Brioche excellent waren, und daher das Erbe natürlich schwer wiegt. Aber auch mir sind sie sehr gut gelungen :)


Für ca. 20 Brioche in Muffin-Größe benötigt ihr:

  • 5 Eier, 1 TL Salz, 2 EL Honig
  • 20 gr Hefe, 5 EL Milch
  • 500 gr Weizenmehl (Vollkorn), 100 gr Buchweizenmehl (Vollkorn)
  • 250 gr Butter
  • 1 Eigelb, 2 EL Sahne

Hefe und Milch verrühren und ca. 10 Minuten gehen lassen. In einer großen Schüssel das Mehl mischen. In einer weiteren Schüssel Eier, Salz und Honig kurz aufschlagen. Die Eimasse und Hefe zum Mehl geben und verkneten. Der Teig wird sehr feucht sein, dann einfach noch mehr Mehl dazu geben. Die Butter in kleinen Flocken schnell einarbeiten, eventuell Mehl hinzufügen. 
Den Teig ca. 4 h gehen lassen. Er braucht durch die viele Butter sehr lange zum Gehen.
Ein Muffinblech mit Papier auslegen. Den Teig noch einmal kneten und in ca. 20 Kugeln teilen. Von jeder Kugel etwa 1/3 abnehmen. Mit dem Daumen in die größere Kugel drücken und darauf die kleinere Kugel setzen. Eigelb und Sahne miteinander verquirlen, die Brioche damit bestreichen. Noch einmal ca. 15 Minuten gehen lassen, während dessen den Ofen auf 170° C Umluft vorheizen. Die Brioche 20 Minuten backen, je nach Ofen dauert es evtl. länger. Nicht zu lange backen, da sie ja nicht trocken schmecken sollen.


Mit selbstgebackenen Brioche beginnt der Tag doch gut ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen