Donnerstag, 5. Juli 2012

Johannisbeer-Taler

Letztens habe ich mir die aktuelle Sweet Dreams gekauft und jetzt konnte ich endlich loslegen und das erste Rezept ausprobieren. Allerdings habe ich es gleich etwas abgewandelt und statt Speisestärke Haferflocken unter die Beeren gemischt. Außerdem war mir der Mürbteig zu süß, deshalb würde ich beim nächsten Mal auf jeden Fall einen neutralen Mürbteig machen. Der Teig wird in mehrere Teile geteilt, je nach dem wie groß die Taler sein sollen und auf Backpapier ausgerollt. Die Füllung ist aus jeweils gleich großen Teilen Johannisbeeren und Himbeeren. Dazu Zucker und nicht damit sparen, denn die Säure der Johannisbeeren übertönt die Süße der Himbeeren. Außerdem Zimt und das Mark einer Vanilleschote. Wichtig ist es, reichlich Haferflocken unterzumischen, damit diese den Saft der Beeren aufsaugen und die Taler nicht durchweichen, sondern schön knusprig werden. Füllung in die Mitte der Taler und die Teigränder einklappen. Bei 180°C Umluft ca. 25 Minuten backen. Erst vom Blech nehmen, wenn die Taler komplett ausgekühlt sind, da heißer Mürbteig sehr leicht bricht.
Das Ergebnis schaut so aus:


Die Taler sind sehr schnell gemacht und sehr lecker. Kann ich nur weiterempfehlen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen