Freitag, 20. Juli 2012

Bienenstich

Für den heutigen Kaffee habe ich zum ersten Mal Bienenstich gebacken. Gestern gab es bei der Arbeit nämlich welchen, der so lecker aussah, dass ich beschloss, selbst welchen zu backen.


Ich habe einen runden Bienenstich in einer 20 cm Springform gebacken. Das sind 6 nicht sehr große Stücke.
Für den Hefeteig und Belag braucht ihr:
  • 115 gr Mehl, 17 gr Butter, 1/2 Ei, 1 Prise Salz
  • 8 gr Zucker, 30 ml lauwarme Milch, 8 gr Hefe
  • 45 gr Butter, 45 gr Zucker, 50 gr gehobelte Mandeln
Die Hefe mit der Milch und dem Zucker verrühren und ca. 10 Minuten ruhen lassen. In einer Schüssel das Mehl, die Butter, das Ei und Salz vermengen, Hefe dazu geben und zu einem glatten Teig verkneten. An einem warmen Ort 1,5 h gehen lasse, bis sich die Masse verdoppelt hat und schön luftig ist. 
Die Butter schmelzen lassen, Zucker und Mandeln dazurühren. Die Springform fetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig in der Form ausrollen und die Mandeln darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 160° C Umluft 25 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen. Da ich nicht genügend Mandeln da hatte, habe ich zusätzlich Sesamsamen verwendet, was auch lecker war.
Zutaten für die Füllung:
  • 150 ml Milch, Mark einer Vanilleschote
  • 2 EL Zucker, 1 EL Speisestärke.
  • 200 ml Sahne, 1x Vanillezucker, 1x Sahnesteif
Von der Milch 2 EL abschöpfen und mit der Speisestärke verrühren. Den Rest Milch mit der Vanille und dem Zucker aufkochen, die Speisestärke dazugeben und gleich mit dem Schneebesen verrühren. Den Pudding kurz aufpuffen, dann mit Frischhaltefolie abgedeckt abkühlen lassen. 
Die Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen und vorsichtig unter den abgekühlten Pudding heben. Den kalten Kuchen einmal halbieren und mit der Vanillecreme füllen. Wer mag, kann den Bienenstich noch dekorativ mit Puderzucker bestäuben. 


Schmeck einfach super, ein echter Klassiker!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen