Samstag, 16. Juni 2012

Apfelstrudel

Meine Mitbewohnerin hatte letztens einen Promotion-Job, bei dem sie Äpfel verteilen musste und da abends noch einige übrig waren,  durfte sie die mitnehmen. Es waren gefühlte 1000 so viele, dass wir sie nicht einfach essen konnten. Also beschloss ich, Apfelstrudel zu machen und da es immer noch sehr viele Äpfel sind, werde ich wohl noch Kompott machen.
Für den Apfelstrudel kann ich leider kein Rezept geben, weil ich alles irgendwie nach Gefühl gemacht habe. Aber was ich noch dazu sagen kann, ist, dass ich Kokoschips zur Füllung getan habe, weil ich halt eine offene Packung da hatte und dass das eigentlich ganz lecker war. Ist mal ein anderer Geschmack im Strudel, auch wenn es gar nicht viel war. Außerdem habe ich großzügig Rum drin :)
Und so sah das gute Stück aus:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen